Presseforum

Sie befinden sich hier:
  • Home
  • Text
  • VELUX Forum: Lernen in natürlichem Klima

VELUX Forum: Lernen in natürlichem Klima

Hamburg, August 2007. Licht, Luft und Ausblick – dafür steht VELUX, seit Firmengründer Villum Kann Rasmussen das erste Dachfenster erfunden hat. Was lag also näher, als am längsten Tag des Jahres, zur Mitsommernacht am 21. Juni, das neue VELUX Forum in Sonneborn zu eröffnen. Das Seminargebäude besticht vor allem durch sein Klimakonzept.

  • In direkter Nachbarschaft zum deutschen Produktionsstandort errichtete der weltweit führende Dachfensterhersteller sein neues Seminargebäude. Das VELUX Forum, Anschauungs- und Referenzobje...

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • An einem Dachstuhl-Modul erweitern die Teilnehmer ihre praktischen Erfahrungen im Einbau von Dachfenstern.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Durch die überwiegend in Lichtbändern angeordneten Fenster fällt viel Tageslicht in die Seminarräume.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Die Cafeteria, auf einer Galerie zwischen Dach und südlich geneigter Außenwand gelegen, bietet viel Platz für Gespräche unter den Seminarteilnehmern.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH

 

In direkter Nachbarschaft seines thüringischen Werks stellt der Dachfensterhersteller ein Gebäude für die Aus- und Weiterbildung von jährlich mehreren Tausend Handwerkern und Händlern, Architekten und Planern zur Verfügung. Auszubildende und Meisterschüler des Dachhandwerks können hier ihre Fachkenntnisse erweitern. Dabei stehen Soft Skills, wie Verhandlungstechniken und Zeitmanagement ebenso auf dem Programm, wie Einbautechniken und Fachwissen zu Produkten. Anhand von Erlebnismodulen erweitern die Teilnehmer ihre praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Dachfenstern, Sonnenschutzeinrichtungen und Solarkollektoren. Nicht nur im, sondern auch am Gebäude selbst lernen sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des breiten VELUX Sortiments kennen – und erfahren darüber hinaus einiges über energiesparendes Bauen.

 

Die Hamburger Architekten Jan Ostermann und Heidi Fletcher entwarfen das VELUX Forum konsequent nach den Erfordernissen eines zukunftsweisenden Klimakonzepts: Gebäudeform und -ausrichtung sowie die Verwendung von zentral gesteuerten Elektrofenstern (Integra) und Sonnenschutzeinrichtungen gewährleisten einen Betrieb ohne konventionelle Klimatisierung. Im Zusammenspiel mit Fensterbändern in der Nord- und Südfassade begünstigen die zwischen 15 und 60 Grad geneigten Dach- und Wandflächen einen natürlichen Luftstrom im gesamten Gebäude, der die Raumtemperatur auch an heißen Sommertagen auf maximal 26 Grad begrenzt.

 

Im Sommer strömt über automatisch gesteuerte Fenster in der Nordfassade kühle Luft ein. Nachts speichern die massiven Wand- und Fußbodenflächen die Kälte. Tagsüber entweicht die sich langsam erwärmende Raumluft dank des „Kamin-Effekts“ durch das hochgelegene Fensterband in der Südfassade. Um Spitzenlasten auszugleichen kann zusätzlich über Spiral-Erdwärmetauscher gekühltes Wasser durch das Fußbodenheizungssystem geleitet werden.

 

Im Winter, bei niedrigem Stand der Sonne, dringen ihre Strahlen direkt durch das südliche Fensterband ein. Zudem erwärmt sich die Frischluft an der mit Faserzement-Platten (Eternit) verkleideten, um 53 Grad geneigten Südfassade. Eine Gas-Brennwert-Therme steuert die Fußbodenheizung. Die hoch wärmegedämmte Fassadenkonstruktion (mit einer Titanzink-Falzdeckung von Rheinzink auf dem Dach und auf der um 60 Grad geneigten Nordfassade) sowie fensterlose Kalksandsteinwände an der Ost- und Westseite minimieren den Wärmeverlust über die Gebäudehülle. Das Zusammenspiel von Gebäudeform und energiesparender Gebäudetechnik gewährleistet, dass der maximale Primärenergiebedarf gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) 2004 um rund ein Viertel unterschritten wird.

 

Der größte Teil von über 160 eingebauten Dachfenstern ist nach Norden ausgerichtet, um übermäßigen Wärmeeintrag im Sommer zu verhindern. Dem gleichen Zweck dienen die Sonnenschutz-Isolierverglasung sowie der außen liegende VELUX Sonnenschutz (Rollläden, Markisen). Alle Fenster in der Dachfläche und in der Südfassade sind damit ausgestattet. Ein Dachüberstand im Bereich des Fensterbandes der Südfassade bietet zusätzlich Verschattung. Gleichzeitig gewährleisten die überwiegend in Lichtbändern angeordneten Dachfenster eine optimale Nutzung des Tageslichts. Dank der geneigten Außenwandflächen strömt deutlich mehr Licht ein als bei konventionellen (senkrechten) Fassaden. Bei ungünstigem Sonnenstand können mit Hilfe von innen liegenden, elektrisch steuerbaren Jalousetten und Rollos einzelne Fenster gezielt abgedunkelt werden.

 

Das VELUX Forum bietet eine Nutzfläche von circa 940 Quadratmetern. Die beiden Seminarräume für 50 beziehungsweise 20 Personen sind mit modernster Medientechnik (unter anderem Rückprojektionsbeamer) ausgestattet. Anhand eines Dachstuhl-Moduls leiten erfahrene Trainer zum praxisorientierten Arbeiten an. Erlebnismodule bieten die Möglichkeit, verschiedene Einbausituationen auszuprobieren und sich persönlich von der Qualität der Produkte zu überzeugen. So ist beispielsweise ein Modul vorhanden, bei dem anhand von höhenverstellbaren Fenstern die Veränderung des Ausblicks und Lichteinfalls gezeigt wird. Ein anderes demonstriert, dass selbst eine 290 Gramm schwere Metallkugel, die aus circa 4 Metern Höhe fallen gelassen wird, einem Fenster nichts anhaben kann.

 

Den besten Aus- und Überblick (auch auf den Praxis- und Erlebnisbereich) bietet die Cafeteria. Sie befindet sich auf einer Galerie unter dem Übergang von der Dach- zur südlichen geneigten Außenwandfläche. Hier schweift der Blick durch große VELUX Fenster über die angrenzende Landschaft bis zum Horizont. In entspanntem Ambiente können die Seminarteilnehmer Architektur, Dachfenster mit Sonnenschutzeinrichtungen und das Klimakonzept aus nächster Nähe auf sich wirken lassen – und zu der Erkenntnis gelangen: Es geht auch ohne Klimaanlage. Vorausgesetzt, Gebäude- und Energieplanung gehen – wie hier beim VELUX Forum – Hand in Hand.

 

 

Schnellsuche

Kontakt

Britta Warmbier

Britta Warmbier
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 / 54 707 450

=nJpdHRhLndhcm1iaWVyQHZlbHV4LmNvbQ=Y

Pressebüro
040 / 67 9446 109
=mVsdXhAZmFrdG9yMy5kZQ=d

Zentrale für allgemeine Fragen
040 / 54 707 0

Unser Presseteam
Anzeigen- und Mediaplanung

Termine

Es sind leider keine Termine vorhanden.