Presseforum

Sie befinden sich hier:
  • Home
  • Text
  • Rundum optimiert: Die neue Dachfenstergeneration

Rundum optimiert: Die neue Dachfenstergeneration

VELUX stellt erweitertes Portfolio seiner neuen Dachfenstergeneration vor / Markteinführung ab Mai 2013

Hamburg/München, Januar 2013. Auf der BAU in München präsentiert VELUX vor der breiten Markteinführung im Mai 2013 das erweiterte Portfolio seiner neuen Dachfenstergeneration. Sie zeichnet sich durch mehr Tageslichteinfall und bessere Wärmedämmung trotz schmalerer Rahmenprofile aus. Das attraktivere Design innen wie außen sowie der einfachere und flexible Einbau sind nur einige der Optimierungen, von denen Profikunden und Anwender bei der neuen Dachfenstergeneration profitieren werden. Serienmäßig erhalten Käufer bei den automatischen Dachfenstern die neu entwickelte Funksteuerung: das VELUX Control Pad. Sie überzeugt durch intuitive Touchscreen-Bedienung und voreingestellte Programme, die automatisch für ein gesundes Raumklima, mehr Wohnkomfort und Energieeffizienz sorgen. Dank der beim neuen Innenfutter um fünf Jahre verlängerten Garantie gewährt VELUX bei fachgerechtem Einbau künftig zehn Jahre Garantie auf das komplette System aus Fenster, allen Anschlussprodukten und Innenfutter.

  • Flachere und abgerundete Formen der Außenverblechung unterstützen die harmonische Integration ins Dach.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Der optional mögliche 40 mm tiefere Einbau unterstützt die harmonische Integration ins Dach.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Dank größerer Scheibenfläche verbessert sich beim neuen VELUX Dachfenster der Lichteinfall und in der kalten Jahreszeit können mehr solare Wärmegewinne erzielt werden.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Mehr Lichteinfall dank größerer Scheibenfläche, verbesserte Wärmedämmung trotz schmalerer Rahmenprofile und ergonomisch designte Griffleiste sind nur einige der Optimierungen bei der ne...

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Die neue, schmalere Griffleiste wurde vom Designer Jacob Jensen entworfen.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Die VELUX ThermoTechnologyTM: Zusätzliche Dämmelemente aus expandiertem Polysterol im Fensterflügel und Blendrahmen optimieren die Wärmedämmung.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Der Universal-Einbauwinkel kann sowohl für die Standard-Einbauhöhe als auch für den vertieften Einbau genutzt werden. Eine rote und eine blaue Linie am Fenster kennzeichnet jeweils die ko...

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH

Nachdem VELUX Anfang 2012 erstmals ein Modell seiner neuen Dachfenstergeneration der Weltöffentlichkeit vorstellte, präsentiert das Unternehmen nun das erweiterte Sortiment. Alle gängigen Modelle wie Schwing- und Klapp-Schwingfenster sowie Ausstiegsfenster der neuen Generation werden ab Mai 2013 verfügbar sein. Zudem bietet das Unternehmen nun ein noch umfangreicheres Sortiment und Größenangebot bei Zusatzelementen, die in Schräge oder Kniestock zur Verlängerung der Fensterfläche nach unten dienen. Ein Plus an Wohnqualität bietet bei den neuen VELUX Dachfenstern die Weltneuheit Energy-Star: Diese hochwertigen Scheiben werden serienmäßig künftig gleichzeitig mit zwei Produkteigenschaften ausgestattet sein – dem natürlichen Reinigungs- und dem Anti-Tau-Effekt. Mit dieser Verglasung mit sehr guten Dämmeigenschaften sind künftig auch Wohn- und Ausstiegsfenster sowie Zusatzelemente für die Schräge erhältlich. Alle Fenster mit Energy-Star-Scheibe entsprechen jetzt zudem der Schallschutzklasse 3. Wer noch höhere Anforderungen an Geräuschdämmung stellt, findet im VELUX Sortiment ab Mai 2013 ein neu konstruiertes Schallschutzfenster. Neben der Holzausführung gibt es dieses Dachfenster mit der Schallschutzklasse 4 auch erstmals als Kunststoff-Variante.

 

Wohnqualität, Komfort und Automation

Serienmäßig erhalten Käufer von elektrisch betriebenen Dachfenstern künftig das VELUX INTEGRA® Control Pad – eine neue intuitiv bedienbare Funksteuerung für elektrisch betriebene Fenster, Rollläden, Sonnenschutz und Zubehör. In der Anwendung so selbsterklärend wie Smartphones oder Tablet PCs, punktet es durch die vom Internet unabhängige Steuerung und einen geschlossenen Funkbereich bei Anwendern, die auf höchste Sicherheit wertlegen. Voreingestellte Wohnprogramme ermöglichen einen kinderleichten Einstieg in die Hausautomation.

 

Längere Garantie durch optimierte Fenster und Zubehör

Im Zuge der breiten Markteinführung der neuen Fenstergeneration stellt VELUX auch neue Zubehörprodukte vor. Ein neues Innenfutter aus PVC, ein Einbau-Set zur Herstellung bauseitiger Innenverkleidungen sowie ein neues Dämm- und Anschluss-Set BDX sorgen dafür, dass der Einbau künftig noch einfacher, schneller und sicherer erfolgt. Weiteres Plus: Beim neuen Innenfutter wurde die Garantie von bisher fünf auf zehn Jahre verlängert. Damit gewährt VELUX bei fachgerechtem Einbau künftig zehn Jahre Garantie auf das komplette System aus Fenster, Eindeckrahmen, allen Dämm- und Anschlussprodukten sowie Innenfutter inklusive der Dichtigkeit aller Anschlüsse ans Dach.

 

Mehr Tageslicht durch eine größere Fensterfläche

Neben zahlreichen neuen Ausstattungsmerkmalen und einem attraktiven Design zeichnet sich die rundum optimierte Fenstergeneration bei gleichem Blendrahmenaußenmaß durch eine um bis zu zehn Prozent vergrößerte Glasfläche aus. Dabei wurden die Rahmenprofile des Fensterflügels sowie die Griffleiste und Lüftungsklappe deutlich schmaler. Dies sorgt für erhöhte Lichterträge und mehr solare Wärmegewinne. Im Zusammenspiel führen diese mit der verbesserten Wärmedämmung zu einer hervorragenden Energiebilanz und können damit zu einem geringeren Heizbedarf während der Heizperiode führen.

 

Mehr Wärmedämmung durch die neue VELUX ThermoTechnologyTM

Durch die neue Fensterkonstruktion mit zusätzlichen Dämmelementen aus expandiertem Polystyrol im Fensterflügel- und Blendrahmen sowie wärmebehandeltem Holz wurde die Wärmedämmung der Dachfenster trotz schmalerer Rahmenprofile des Fensterflügels weiter optimiert. Dank dieser von VELUX neu entwickelten ThermoTechnologyTM konnte der Uw-Wert des gesamten Fensters bei einer Standard-Verglasung um 14 Prozent auf 1,2 W/(m2K) reduziert werden. In Kombination mit dem Eindeckrahmen EDJ 2000, der einen tieferen Einbau in das Dach ermöglicht, erzielt das neue Fenster in Thermo-Star Ausführung sogar einen Uw-Wert von 1,1 W/(m2K). Damit erreicht VELUX schon bei Standard-Ausführungen hervorragende Werte, die alle deutlich besser sind als vom Gesetzgeber gefordert. Kunden mit höchsten Ansprüchen bei Wärmedämmung sollte die Kombination eines Dachfensters in Energy-Star Ausführung mit dem Eindeckrahmen EDJ 2000 empfohlen werden. Diese erreicht bei unternehmenseigener Prüfung unter Berechnung nach EN ISO 12567-2 einen Uw-Wert von 0,82 W/(m2K). Neben der Wärmedämmung verbessert sich bei der neuen Dachfenstergeneration auch die Luftdichtheitsklasse von 3 auf 4.

 

Moderne Optik innen wie außen

Innen überzeugen die neuen VELUX Fenster optisch durch die schmaleren Rahmenprofile des Fensterflügels und das neue, attraktive Griffleisten-Design. Gleichzeitig trägt das neue Design zu einer einfacheren Obenbedienung am Fenster bei, die damit ergonomischer und noch bequemer zu nutzen ist. Am Griff platzierte, leicht verständliche Piktogramme verdeutlichen Nutzern zudem die Bedien- und Lüftungsfunktionen des Fensters. Aber auch beim äußeren Erscheinungsbild hat sich einiges verändert: Zusätzlich zum optional möglichen 40 mm tieferen Einbau zeichnet sich die Außenverblechung durch flachere und abgerundete Formen aus, was die harmonische Integration ins Dach zusätzlich unterstützt. Der Markisenkasten ist ebenfalls deutlich schlanker und durch die neuen vormontierten Klick-Bleche wurde die Anzahl an Schrauben deutlich reduziert. Dadurch wird die Montage einfacher, schneller und sicherer.

 

Leichtere Montage und flexibles Einbaukonzept

Der Einbauprozess basiert auf dem bekannten VELUX Grundprinzip, wird aber durch Verbesserungen bei Produkt, Verpackung und Einbauanleitung einfacher, schneller und sicherer. Der neue Universal-Einbauwinkel, der sowohl die Standard-Einbauhöhe, z. B. mit dem Eindeckrahmen EDZ, als auch den um 40 mm vertieften Einbau mit dem Eindeckrahmen EDJ ermöglicht, sorgt für mehr Flexibilität. Eine rote und eine blaue Linie am Fenster kennzeichnet jeweils die korrekte Montageposition. Bei der Installation helfen vorgebohrte Löcher am Blendrahmen. Die Fenster-Abdeckbleche sind alle vormontiert. Sollten sie einmal entfernt werden müssen, benötigt man dafür kein Werkzeug mehr, da die Bleche nicht geschraubt, sondern einfach „geklickt” werden. Dank des neuen Verpackungskonzepts ist jetzt auch die Einbauvorbereitung wesentlich einfacher. Durch spezielle Eingriffe im Karton lässt sich die Verpackung ganz leicht und ohne Werkzeug öffnen, ohne das Fenster zu beschädigen. Auf der Einbauanleitung finden sich zudem QR-Codes, über den der Handwerker mittels Smartphone weiterführende Informationen abrufen kann.

 

Umfangreiche Trainings-Schulungen zur Markteinführung

Die Markteinführung der neuen Dachfenstergeneration unterstützt VELUX mit einem ausgeweiteten Seminar-Service, der umfassende, praxisorientierte Trainings für Handwerker und Händler beinhaltet. Bis Mai bietet VELUX allen Handwerkern vor Ort Präsentationsveranstaltungen zum neuen Dachfenster. Darüber hinaus stehen die persönlichen Ansprechpartner in Kundenbetreuung, Außendienst und technischem Kundendienst mit Rat und Tat zur Seite.

 

Hintergrund: Die Entwicklung der neuen Dachfenstergeneration

Wenn es um energieeffizientes Bauen geht, konzentrieren sich viele bauliche Maßnahmen und auch die gesetzlichen Anforderungen bislang auf die Wärmedämmung. Dabei bedeutet Energieeffizienz bei Fenstern deutlich mehr als nur hervorragende Wärmedämmwerte: „Bei der Bewertung der Energieeigenschaften von Fenstern muss das Potenzial kostenloser Wärmegewinne durch Sonneneinstrahlung stärker berücksichtigt werden – insbesondere bei Modernisierungen. Die Verbesserung der solaren Energiegewinne spielte in der Entwicklung der neuen VELUX Generation daher eine ebenso wichtige Rolle wie die erstklassigen Wärmedämmeigenschaften“, erklärt Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer VELUX Deutschland. Neben einer hervorragenden Energiebilanz zählen auch ein attraktives Design und eine optimale Wohnqualität mit viel Tageslicht und frischer Luft zu den zentralen Anforderungen aktueller Bau- und Modernisierungsprojekte. Die neue Fenstergeneration von VELUX wurde genau auf diese Ansprüche hin entwickelt.

 

 

Schnellsuche

Kontakt

Britta Warmbier

Britta Warmbier
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 / 54 707 450

=nJpdHRhLndhcm1iaWVyQHZlbHV4LmNvbQ=Y

Pressebüro
040 / 67 9446 109
=mVsdXhAZmFrdG9yMy5kZQ=d

Zentrale für allgemeine Fragen
040 / 54 707 0

Unser Presseteam
Anzeigen- und Mediaplanung

Termine

Es sind leider keine Termine vorhanden.