Presseforum

Sie befinden sich hier:

Nie wieder dicke Luft

Schlechte Luft und miese Stimmung mit moderner Lüftungstechnik verhindern

  • Fensterlüfter von Velux sorgen für konstant frische Luft – ohne Zugerscheinungen oder unnötige Wärmeverluste.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH
  • Den Frieden bewahren: Automatisches, bedarfsgerechtes Lüften über elektrische Dachfenster verhindert schlechte Luft und miese Stimmung.

    Bildquelle: VELUX Deutschland GmbH

Intelligente Lüftungslösungen sorgen mit moderner Technik für konstant gute Luft, ohne dass sich Bewohner selbst darum kümmern müssen. Dank der komfortablen, automatischen Belüftung droht kein Streit mehr darüber, wie lange die Fenster geöffnet werden sollten. Denn einige Fensterhersteller bieten inzwischen Produkte an, die auf Basis von objektiven Kriterien für einen angemessenen Luftwechsel sorgen. Der Fensterlüfter Balanced Ventilation von Velux etwa gewährleistet über die Lüftungsklappen der Dachfenster bei freier Querlüftung einen konstanten Luftaustausch. Dabei nutzt diese Zubehörtechnik Wind und Temperaturunterschiede, um die Luft einer Wohnung auszutauschen. Durch die Lüftungsklappen strömt frische Luft kontinuierlich auf einer der Fassadenseiten ein und verbrauchte auf einer anderen wieder hinaus. Über eine selbstregulierende Membran stellt Balanced Ventilation auch bei starkem Wind eine angenehme Belüftung ohne Zugerscheinungen sicher und vermeidet unnötige Wärmeverluste.

Für besonders kälteempfindliche Menschen oder Energiesparer eignet sich das Zubehör Velux Smart Ventilation, das außen oberhalb des Dachfensters montiert wird. Dieser elektrisch betriebene Fensterlüfter sorgt nicht nur für eine konstante Frischluftzufuhr im ganzen Raum, sondern speichert zudem die Wärme aus der abziehenden Raumluft und überträgt diese auf die von außen eindringende Frischluft. Insbesondere in den Wintermonaten wird somit das Haus zuverlässig belüftet sowie Wärmeverlust und Zugluft vermieden. Da bis zu 76 Prozent der Wärme aus der Raumluft zurückgewonnen werden, handelt es sich um eine sehr energieeffiziente Lösung, die dank frischer, warmer Luft „dicke Luft“ bei den Bewohnern vermeidet.

Die ebenfalls als Zubehör erhältliche MSR Luftqualitätssteuerung regelt automatisch die Belüftung über Velux Elektro- und Solarfenster. Sensoren messen Luftfeuchtigkeit und die Konzentration sogenannter VOCs – flüchtiger organischer Verbindungen – in der Luft. Dazu zählen etwa Gerüche von Nikotin, Reinigungs- und Lösemitteln sowie Ausdünstungen von Möbeln. Werden bestimmte Grenzwerte überschritten, öffnen sich die Fenster, und werden wieder geschlossen, sobald die Luft ausgetauscht ist. Gegenüber manuellem Fensterlüften bietet sie damit den Vorteil, dass bedarfsgerecht genauso viel gelüftet wird, wie für ein gesundes Raumklima notwendig ist. Sorgen vor Regen sind unbegründet. Ein Sensor am Fenster verhindert, dass sich diese bei Niederschlag öffnen.

Schnellsuche

Kontakt

Britta Warmbier

Britta Warmbier
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 / 54 707 450

=nJpdHRhLndhcm1iaWVyQHZlbHV4LmNvbQ=Y

Pressebüro
040 / 67 9446 109
=mVsdXhAZmFrdG9yMy5kZQ=d

Zentrale für allgemeine Fragen
040 / 54 707 0

Unser Presseteam
Anzeigen- und Mediaplanung

Termine

Es sind leider keine Termine vorhanden.